Erneuerbare Energie: Attraktive Gesamtlösungen aus einer Hand

Der Photovoltaik-Markt wächst in der Schweiz stark, und die BKW Gruppe vereint alle nötigen Kompetenzen, um attraktive Lösungen anzubieten. Die BKW Building Solutions und BKW Energy sind die treibenden Kräfte hinter einem neuen konzernübergreifenden Businessmodell, das Gesamtpakete für Gewerbe und Industrie vorsieht – von der Planung der Anlage bis zum Contracting.

Die erneuerbaren Energien leisten einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Energiestrategie 2050. Die BKW Gruppe ist im Bereich Solar- und Windenergie aktiv. Während sie beim Wind primär auf Onshore-Windparks im Ausland setzt, wächst die Nachfrage nach Photovoltaik hierzulande stark. In den vergangenen Jahren ist der Zubau an installierter Leistung jährlich um rund 16 Prozent gestiegen.

«Im Vergleich zur Windenergie ist die Photovoltaik in der Schweizer Bevölkerung breit akzeptiert und die regulatorischen Hürden sind deutlich kleiner», sagt Margarita Aleksieva, Leiterin der Geschäftseinheit Wind/PV bei BKW Energy. Zurzeit sind in der Schweiz Photovoltaikanlagen mit einer Kapazität von insgesamt rund 3’000 Megawatt installiert, und für die nahe Zukunft wird ein Wachstum von rund 500 Megawatt pro Jahr erwartet. Gemäss einer Modellrechnung der ETH Lausanne (EPFL) könnte die Sonnenenergie sogar über 40 Prozent des Strombedarfs decken, wenn jedes geeignete Dach genutzt würde.

Margarita Aleksieva und Frédéric Palli
Margarita Aleksieva, Leiterin der Geschäftseinheit Wind/PV bei BKW Energy, und Frédéric Palli, Leiter Elektro der BKW Building Solutions

Technologisches Know-how aufgebaut

Mit ihrem nationalen Netzwerk von Spezialisten verfügt die BKW Building Solutions über die nötigen Kompetenzen, um Photovoltaikanlagen zu planen, zu montieren und zu warten. «Bisher setzen wir vor allem Projekte für Privatkunden um, Einfamilienhäuser und kleinere Überbauungen», sagt Frédéric Palli, Leiter Elektro der BKW Building Solutions. Solarzellen auf dem Dach sorgen für Strom, um Warmwasser aufzubereiten, die Wärmepumpe zu betreiben und immer häufiger auch Elektroautos zu laden. «Dieses Paket haben wir in den letzten Jahren perfektioniert», so Palli. «Nun wollen wir vermehrt auf Angebote für Geschäftskunden setzen.»

«Unsere Gruppe verfügt über sämtliche Kompetenzen, um attraktive und effiziente Lösungen anzubieten – vom Engineering über die Montage und Wartung bis zum Contracting.»
Frédéric Palli, Leiter Elektro der BKW Building Solutions

Neue Gesamtpakete für Gewerbe und Industrie

Gewerbe und Industrie besitzen grössere Dachflächen und sind an der dezentralen Produktion von grünem Strom interessiert, um den CO2-Ausstoss zu reduzieren. Hier kommt BKW Energy ins Spiel, die sowohl im Bereich Produktion als auch Verkauf von Strom grosse Erfahrung hat. «Unsere Gruppe verfügt über sämtliche Kompetenzen, um attraktive und effiziente Lösungen anzubieten – vom Engineering über die Montage und Wartung bis zum Contracting», so Palli. Das funktioniert so: Der Kunde vermietet die Fläche und erhält günstigen Strom aus erneuerbarer Energie, und die BKW plant, installiert und betreibt die Anlage und verkauft den produzierten Strom. Je höher der Eigenverbrauch ist, desto tiefer sind dabei die Kosten. Ein Gesamtpaket kann neben einer Photovoltaikanlage auch eine Wärmepumpe, eine Batterie, eine Trafostation und Ladestationen für E-Autos oder E-Lastwagen umfassen – alles aus einer Hand.

Margarita Aleksieva und Frédéric Palli
Margarita Aleksieva und Frédéric Palli im Gespräch
«Zurzeit findet in den Unternehmen bezüglich erneuerbarer Energien bis in die höchsten Gremien ein Umdenken statt.»
Margarita Aleksieva, Leiterin der Geschäftseinheit Wind/PV bei BKW Energy

Ein Markt mit Zukunft

Das Modell ermöglicht den Unternehmen nicht nur eine CO2-Reduktion, sondern auch einen Strombezug zu tieferen Preisen. Dazu kommen Reputationschancen, da die Nachhaltigkeit immer stärker in den Fokus von Shareholdern und Kunden rückt. «Zurzeit findet in den Unternehmen bezüglich erneuerbarer Energien bis in die höchsten Gremien ein Umdenken statt», so Margarita Aleksieva. Nicht nur die BKW Building Solutions profitiert vom neuen Geschäftsmodell, sondern auch BKW Energy. «Die BKW Building Solutions ist in der Schweiz regional stark verankert und die Mitarbeitenden stehen in täglichem Kontakt mit ihren Kunden», sagt Margarita Aleksieva. «Die verstärkte Zusammenarbeit ermöglicht uns einen besseren Kundenzugang und gibt uns nützliche Informationen über den Markt.» Frédéric Palli ist überzeugt: «Gesamtlösungen aus einer Hand haben grosses Potenzial. Die BKW kann im Bereich erneuerbare Energien zu einem nationalen Player werden und ist gut aufgestellt für die Zukunft.»

Autoren

Kommentare

BKW ist offen für einen respektvollen Onlinedialog (unsere Netiquette) und freut sich über Ihre Kommentare und Fragen. Für Fragen, die nicht zum obigen Thema passen, verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Keine Kommentare bisher

Ähnliche Beiträge