Grundinfrastruktur für den Sanierungstunnel Belchen

Die Arnold AG hat für den Sanierungstunnel Belchen umfangreiche Infrastrukturarbeiten übernommen. Dafür wurden 265 Kilometer Rohranlagen und 25 Kilometer Kabeltrasse verlegt, sowie fast 600 Leuchten installiert.

Im Teilabschnitt Belchentunnel der A2, der die Kantone Basel-Landschaft und Solothurn verbindet, wurde im Zeitraum zwischen 2018 und 2020 westlich der beiden bestehenden Röhren ein Sanierungstunnel (STB) gebaut. Dieser dient als Ausweichlösung, indem er künftig eine Totalsperrung einer Tunnelröhre für Sanierungsarbeiten möglich macht. Ab 2021/22 sind umfangreiche Instandsetzungen der beiden in die Jahre gekommenen Doppelspurröhren geplant.

Unsere Aufgaben

  • Errichtung der Grundinfrastruktur
  • Installation der Betriebs- und Sicherheitsanlagen
  • Sicherstellung der Energieversorgung

Facts & Figures

Fertigstellung

2020

Baugattung

Verkehrstechnik & Tunnel-Ausrüstung

Bauart

Neubau / Installation

Branche

Verkehr / Tunnel

Ausgeführte Arbeiten

Infrastrukturarbeiten im Sanierungstunnel Belchen

Projektmanager

Michel Petitat

Bauherr

Bundesamt für Strassen ASTRA

Erfolgsfaktor Projektplanung

Mit dem öffentlich ausgeschriebenen Los 72 erhält Arnold den Zuschlag, die Grundinfrastruktur zu errichten. Weitere Lose – deren zwei –, die Arnold im Einladungsverfahren für sich entschied, sind verantwortlich für Betriebs- und Sicherheitsanlagen sowie für die Energieversorgung der Röhre Chiasso. Da es sich beim Sanierungstunnel um einen Neubau handelt, muss zwar nicht unter Verkehr gearbeitet werden, dennoch ist die Logistik für ein Bauvorhaben dieser Grösse komplex und es bedarf minutiöser Vorbereitung für eine effiziente Ausführung über den Zeitraum 2019 – 2020. In internen Workshops wurde die effiziente Ausführung des Projekts ausgearbeitet und eine detaillierte Ressourcenplanung erstellt. Nicht zuletzt wurden Sicherheitseinweisungen und Regeln für die Arbeit auf der Baustelle erteilt, damit die Arbeitsabläufe flüssig von statten gehen. Schliesslich sind nebst Arnold auch noch weitere Akteure beteiligt: Zusammen mit der Kummler+Matter AG und der Baumeler AG besteht die Arge AKB.

Impressionen

Zahlen & Fakten zur Grundinfrastruktur des Belchentunnels sowie des Los 72:

  • Projektperimeter erstreckt sich über 35-37 km
  • Volumen beläuft sich auf CHF 6.7 Mio. (Anteil Arnold: CHF 5.35 Mio.)
  • verlegt werden insgesamt 25 km Kabeltrassen
  • 75 km Rohranlagen für LWL- und MS-Kabelanlagen
  • 190 km Rohranlagen für NS-Kabelanlagen und Erdungsanlage
  • 1700 Brandschutzstopfen für Auskleidung der Kabelschutzrohre
  • Erstellen von Bauprovisorien ausserhalb der vier Zentralen
  • 360 Leuchten für Beleuchtungsinstallation im WELK (Werkleitungskanal)
  • 160 Leuchten im Abluftstollen
  • 75 Leuchten in den 11 Querverbindungen
  • Sicherstellung der NS-Baustromversorgung ab den Energieverteilstationen
  • Kabelanlagen im WELK für Nebenunternehmer

Die beiden weiteren Lose, 71 und 11c, beinhalten die LWL-Kabelanlage (Lichtwellenleiter) für die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung, beziehungsweise die NS- und MS-Schaltanlagen (Mittel- und Niedrigspannung) in allen Trafostationen für die Energieversorgung der Strassentunnelröhre Chiasso.