Windkraft

Die BKW ist seit 1992 im Windgeschäft tätig. Gemeinsam mit ihren Netzwerkfirmen und Partnern betreibt die BKW derzeit über 20 Windparks in der Schweiz sowie in Deutschland, Frankreich, Italien und Norwegen. Heute macht Windkraft ein Fünftel der BKW Stromproduktion aus. Als Teil der erneuerbaren Energiequellen wird Windkraft auch künftig eine wichtige Säule der Stromversorgung sein.

Windanlagen erzeugen rund zwei Drittel ihrer Jahresproduktion im Winterhalbjahr. Damit ist die Windkraft eine wichtige Ergänzung zu anderen Energiequellen, die vor allem im Sommer Strom liefern. Auch in der Schweiz, die von ihrer Topografie her kein klassisches Windland ist. Hier betreibt die BKW seit 1996 zusammen mit drei weiteren Partnern den schweizweit grössten Windpark JUVENT im Berner Jura. Der von der BKW produzierte Strom stammt zu 20 Prozent aus Windenergie. In 25 Jahren erzeugen Windanlagen etwa das Vierzigfache des Stroms, der für ihren Bau, ihren Betrieb und ihre Entsorgung benötigt wird. Und das tun sie darüber hinaus äusserst platzsparend.

Betrieb von Kraftwerken

Betrieb von Kraftwerken

Die BKW übernimmt den Neubau und den Betrieb von Kraftwerken und Energieproduktionsanlagen.

Der Betrieb von Windturbinen: zwischen Handarbeit und Science-Fiction

Der Betrieb von Windturbinen: zwischen Handarbeit und Science-Fiction

Windräder drehen – und drehen – und drehen. Doch was steckt dahinter, damit die Turbinen einwandfrei funktionieren? Neben gut geschulten Technikern spielen auch Algorithmen und der Energiehandel eine wichtige Rolle.

BKW Italia Windkraft

BKW Italia Windkraft

Für die nächsten acht Jahre (mit einer Option auf weitere fünf Jahre) hat Fortore Energia der BKW einen Full-Service-Vertrag mit 76 Windkraftanlagen und einer Gesamtleistung von 133 MW in den Regionen Puglia, Basilicata und Marche übertragen.