Nationaler Klimatag 2021: Zukunftsfähige Lösungen und mutige Visionen für die Umwelt

Erneuerbar, effizient, emissionsfrei – die Klimaziele lassen sich nur erreichen, wenn wir mit vereinten Kräften zukunftsfähige Lösungen vorantreiben. Am ersten Nationalen Klimatag vom 27. Mai 2021 diskutieren rund 40 Expertinnen und Experten über neue Möglichkeiten und mutige Visionen beim Wohnen, in der Mobilität, beim Einkaufen oder in der Ernährung. Die BKW bringt als Partnerin des Klimatags ihr Fachwissen ein. Die Veranstaltung auf dem Bundesplatz in Bern können Sie online mitverfolgen.

Der Klimawandel, die Urbanisierung, knappe Ressourcen und der Verlust von Lebensräumen stellen uns alle vor Herausforderungen. Deshalb ist das Engagement der ganzen Gesellschaft gefordert, um dem Klimawandel aktiv entgegenzutreten. «Gemeinsam bringen wir die Welt ins Gleichgewicht!», lautet das Motto des Nationalen Klimatags, der am 27. Mai 2021 erstmals in der Schweiz über die Bühne geht. 

Von der Wissenschaftlerin über den Fachexperten, die Designerin, den Ernährungsspezialisten, die Influencerin bis zum CEO – mehr als 40 Expertinnen und Experten mit unterschiedlichsten Perspektiven widmen sich in Interviews und Talks verschiedensten Fragen rund ums Klima. Mit Peter Arnet, Leiter Smart Energy & Mobility bei der BKW und Roger Gfeller, Geschäftsführer Marcel Rieben Ingenieure AG bringen auch zwei Experten aus dem Netzwerk der BKW ihr Fachwissen in Paneldiskussionen ein. 

Wegen der Corona-Pandemie findet der Anlass ohne Publikum vor Ort statt. Das ganze Programm können Sie stattdessen live über einen Stream auf der Klimatag-Website mitverfolgen oder nachträglich schauen. Gleichzeitig läuft auf Radio Energy während 24 Stunden ein ergänzendes Programm.

Porträt Peter Arnet,  Leiter Smart Energy & Mobility bei der BKW
Peter Arnet, Leiter Smart Energy & Mobility bei der BKW, baut mit seinem Team das neue Kompetenzzentrum für smarte E-Mobilitätslösungen auf.

Wir sind Teil der Lösung 

Der Klimatag soll Unternehmen und die Bevölkerung für Massnahmen gegen den Klimawandel mobilisieren. Die BKW ist Partnerin der Veranstaltung. Der Grund für die Zusammenarbeit liegt auf der Hand: Mit Lösungen in den Bereichen Infrastruktur, Gebäude und Energie leistet das Unternehmen einen wesentlichen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft

Der Strombedarf steigt, weil Wärme und Verkehr zunehmend elektrifiziert werden. Deshalb denkt die BKW das Energiegeschäft neu und ganzheitlich: Erneuerbare Produktion, intelligente Verteilnetze, effizienter Handel und Vertrieb sowie digitalisierte Kundenlösungen aus einer Hand. Dabei profitiert sie vom technologischen Know-how aus rund 130 Unternehmen in der Gruppe. 

Roger Gfeller, Geschäftsführer der MRI AG
Roger Gfeller, Geschäftsführer der MRI AG. Das Ingenieurbüro gehört zur BKW Gruppe und unterstützt Kundinnen und Kunden mit innovativer und integraler Planung in der Gebäudetechnik.

Den Klimatag live mitverfolgen

Der Klimatag beginnt am 27. Mai 2021 um 8.00 Uhr. Das ganze Programm kann kostenlos und live vom Bundesplatz Bern aus über einen Stream auf der Klimatag-Website und auf Blick.ch mitverfolgt werden.

Zum Programm

Jedes Versprechen zählt!

Mit dem Velo zur Arbeit, regelmässig den Reifendruck beim Auto prüfen, Wasser sparen oder Strom aus erneuerbaren Energiequelle beziehen - bereits im Vorfeld des Klimatags wurden zahlreiche Klimaversprechen gesammelt. Erfahren Sie auf mypromise.ch, wie viele Verprechen bereits zustande gekommen sind und geben Sie ebenfalls ein Versprechen ab.

Mehr erfahren.

Satellitenveranstaltungen

Verschiedene Satellitenveranstaltungen ergänzen das Programm des Nationalen Klimatags und sorgen für spannende Einblicke in verschiedene Themen. Die BKW lanciert dazu das «MINT mobil» beim Schulhaus Marzili in Bern. An den Forschungs- und Experimentierstationen des Projekts werden Schülerinnen und Schüler der dritten bis sechsten Klasse an technisch-naturwissenschaftliche Themen herangeführt. In einem Forschungszelt präsentiert das «MINT mobil» rund 12 Grossexperimente und Exponate zu naturwissenschaftlichen Phänomenen. Mehr dazu.

Autoren

Kommentare

BKW ist offen für einen respektvollen Onlinedialog (unsere Netiquette) und freut sich über Ihre Kommentare und Fragen. Für Fragen, die nicht zum obigen Thema passen, verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Keine Kommentare bisher

Ähnliche Beiträge