Netzanschluss

Benötigen Sie einen Anschluss an unser Stromnetz? Der Netzanschluss verbindet Ihre Hausinstallation mit unserem Stromnetz und sorgt dafür, dass Sie mit Strom versorgt werden. Wir schliessen Sie gerne an das Netz der BKW an.

Darunterliegende Seiten

7 Schritte von der Planung bis zur Kontrolle

Diese Schritte gelten für einen neuen Netzanschluss oder für die Erweiterung eines bestehenden Anschlusses, weil Sie zum Beispiel eine Photovoltaikanlage, eine Wärmepumpe oder eine Ladestation für Elektrofahrzeuge installieren.

1. Baubewilligungsverfahren

Als Teil des Baugesuchs reichen Sie (oder Ihr Planer bzw. Architekt) das Formular Anschluss Elektrizität (im Kanton BE) oder das Anschlussgesuch für elektrische Energie (in den Kantonen JU, BL und SO) bei Ihrer Gemeinde ein. Die BKW nimmt im Rahmen einer daraufhin folgenden Abstimmung zuhanden der Gemeinde dazu Stellung.

2. Planen

Sofern Sie eine Anlage mit Netzrückwirkung (z.B. eine Photovoltaikanlage, eine Wärmepumpe, Lifte oder Ladestationen für Elektrofahrzeuge) an das Netz anschliessen möchten, reichen Sie über die Plattform «Elektroform» ein Technisches Anschlussgesuch bei der BKW ein. Dies kann auch von Ihrer Elektroinstallateurin bzw. Ihrem Elektroinstallateur, Ihrer Planerin bzw. Ihrem Planer oder Ihrer Bauherrin bzw. Ihrem Bauherrn erledigt werden.

Falls Sie keinen Zugang zu ElektroForm 15 haben, nutzen Sie bitte ElektroForm online.

3. Beantragen

Ihre konzessionierte Elektroinstallateurin bzw. Ihr konzessionierter Elektroinstallateur beantragt bei der BKW Ihren neuen Netzanschluss oder die Erweiterung Ihres bestehenden mit einer Installationsanzeige.

  • Für Privat- und Gewerbekunden mit Anschluss an das 0.4 kV-Netz gelten die Werkvorschriften sowie die AGB «Netzanschluss und Netznutzung» der BKW.
  • Für Industriekunden mit eigener Trafostation und Anschluss an das 16 kV-Netz gelten die technischen Anschlussbedingungen für Mittelspannungsanlagen der BKW sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen der BKW.

4. Bestellen

Sie erhalten von uns ein Angebot für Ihren Anschluss an unser Stromnetz. Darin finden Sie auch das Bestellformular, das Sie uns unterzeichnet retournieren. Weiter unten auf dieser Seite finden Sie Beispiele für die Kostenaufstellung für einen neuen Netzanschluss innerhalb der Bauzone.

So stellen sich die Kosten für Ihren Netzanschluss zusammen

  1. Netzanschlussbeitrag Der Netzanschlussbeitrag ist ein Beitrag an die Aufwendungen für den Netzanschluss. Der Beitrag ist einmalig zu leisten und abhängig vom bestellten Anschluss (Kabelquerschnitt).
  2. Netzkostenbeitrag Der Kostenbeitrag ist ein einmaliger Beitrag, der in Abhängigkeit der Nennstromstärke des Anschlussüberstromunterbrechers (CHF / A) erhoben wird.
  3. Hausanschlusskasten (an der Mauer montiert) Der Hausanschlusskasten kann bei der BKW bestellt werden.
  4. Kabelabdichtelement Umfasst die Abdichtung des Innern des Kabelschutzrohres durch ein Abdichtelement.
  5. Zuschlag für Hausanschlusskasten im Gebäudeinnern Falls die Kundin oder der Kunde die Montage des Hausanschlusskastens resp. des Anschlussüberstromunterbrechers ausdrücklich im Hausinnern wünscht, wird ein Zuschlag erhoben.

Beispiele für Netzanschlusskosten

Grösse des Anschlusses in Ampère Netzanschlussbeitrag [CHF] Netzkostenbeitrag [CHF] Hausanschlusskasten (montiert an der Wand) [CHF] Kabelabdichtelement [CHF] Zuschlag für Hausanschlusskasten im Gebäudeinnern [CHF] Total exkl. MwSt. [CHF]

25 Ampère
Beispiel: Einfamilienhaus

5'100 25x150 (3'750) 316 200 400 9'766
32 Ampère
Beispiel: Einfamilienhaus mit Wärmepumpe
5'100 32x150 (4'800) 316 200 400 10'816
40 Ampère
Beispiel: Einfamilienhaus mit Wärmepumpe
5'100 40x150 (6'000) 316 200 400 12'016
50 Ampère
Beispiel: Grosses Einfamilienhaus mit Wärmepumpe
5'100 50x150 (7'500) 316 200 400 13'516
63 Ampère
Beispiele: Grosses Einfamilienhaus mit Wärmepumpe / Kleingewerbe / Landwirtschaft
5'100 63x150 (9'450) 316 200 400 15'466
80 Ampère
Beispiele: Kleingewerbe / Landwirtschaft
5'100 80x150 (12'000) 366 200 400 18'066
100 Ampère
Beispiele: Kleingewerbe / Landwirtschaft
5'100 100x150 (15'000) 366 200 400 21'066
125 Ampère
Beispiele: Gewerbe / Landwirtschaft
6'100 125x150 (18'750) 366 200 400 25'816
160 Ampère
Beispiel: Gewerbe
6'100 160x150 (24'000) 366 200 400 31'066

Alle Preise in CHF exkl. MWST.

Diese Kostenzusammenstellung bezieht sich auf die Tarife für Verbrauchsanlagen auf Niederspannung innerhalb der Bauzone (Version 1.4.2021).

5. Erstellen und in Betrieb nehmen

Die BKW führt den Netzanschluss aus. Über ElektroForm 15 oder ElektroForm online bestellt Ihre konzessionierte Elektroinstallateurin oder Ihr konzessionierter Elektroinstallateur mit dem Einreichen der Appartbestellung die benötigte Messinfrastruktur (Zähler und Wandler). Nach Abschluss der Elektroinstallationsarbeiten führt die Elektroinstallateurin oder der Elektroinstallateur die Schlusskontrolle aus und bestätigt durch das Ausfüllen des Sicherheitsnachweises (SiNa) die Mängelfreiheit. Eine Kopie des Sicherheitsnachweises muss an die BKW übermittelt werden. In der Regel übernimmt dies Ihre Elektroinstallateurin oder Ihr Elektroinstallateur.

6. Nutzen

Wir stellen sicher, dass der Strom zuverlässig zu Ihnen fliesst. In der Regel lesen wir einmal pro Jahr Ihren Stromverbrauch ab. Vielen Dank, dass Sie uns dafür den Zutritt zu Ihrem Stromzähler gewähren.

7. Kontrollieren

Elektrische Anlagen müssen regelmässig auf ihre Sicherheit kontrolliert werden. Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, Eigentümerinnen und Eigentümer entsprechend des Fälligkeitsturnus aufzufordern, die periodische Kontrolle Ihrer Hausinstallation auf Ihre Kosten durchführen zu lassen. Diese hat durch ein unabhängiges Elektrokontrollunternehmen zu erfolgen. Ist die Installation mängelfrei, wird dies durch einen Sicherheitsnachweis (SiNa) attestiert. Eine Kopie des Sicherheitsnachweises muss an die BKW übermittelt werden. In der Regel übernimmt dies Ihre Kontrolleurin oder Ihr Kontrolleur.

Alle Meldeformulare auch online

Wir wickeln alle Meldeformulare (Technisches Anschlussgesuch, Installationsanzeige, Apparatebestellung, Sicherheitsnachweis sowie Mess- und Prüfprotokolle) über die Plattform ElektroForm 15 oder ElektroForm online ab. Durch die Digitalisierung dieser Prozesskette stellen wir für alle Beteiligten einen reibungslosen, effizienten Ablauf sicher.

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Netzanschluss, die wir Ihnen noch nicht beantworten konnten? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wichtige Begriffe

Anschlussleistung Ist die maximal bereitgestellte Leistung am Netzanschluss. Die Installationen sind auf diese Leistung ausgelegt.
Anschlussüberstromunterbrecher Hauptsicherung des Gebäudes und Begrenzung der bezugsberechtigten Stromstärke.
Eigenverbrauch Eigenverbrauch bedeutet, dass der selbst erzeugte Strom direkt vor Ort von der Betreiberin oder dem Betreiber genutzt und nicht ins öffentliche Stromnetz eingespeist wird.
Endverbraucherin / Endverbraucher Bezieht Strom aus dem Verteilnetz ohne Wiederverkauf.
Hausanschlusskasten (an der Mauer montiert) Der Hausanschlusskasten (HAK) ist Eigentum der Kundin oder des Kunden. Die Eingangsklemmen bilden den Übergabepunkt zwischen Verteilnetz und Hausinstallation. Der Betrag in der Kostenzusammenstellung bezieht sich auf die Lieferung und die Montage ohne elektrischen Anschluss an einer Wand.
Kabelabdichtelement Das Kabelabdichtelement umfasst die Abdichtung des Innern des Kabelschutzrohres durch ein Abdichtelement. Der Betrag in der Kostenzusammenstellung in der Kostenaufstellung bezieht sich auf die Lieferung und die Montage. Details und Garantieleistung gemäss gültigen Tarifen.
Netzanschlussbeitrag Dies ist ein einmaliger Beitrag an die Aufwendungen für den Netzanschluss. Er ist abhängig von der Grösse des Netzanschlusses.
Netzanschlussnehmerin / Netzanschlussnehmer Natürliche oder juristische Person, die Eigentümerin oder der Eigentümer von Liegenschaften und Anlagen mit elektrischen Installationen ist und deren Liegenschaften und Anlagen an das Netz angeschlossen sind. Im Falle der Erstellung eines Netzanschlusses umfasst dieser Begriff auch die Anschlussberechtigte oder den Anschlussberechtigten.
Netzanschlusspunkt Der Netzanschlusspunkt ist der Ort der physikalischen Anbindung des Netzanschlusses an das Verteilnetz. Der Netzanschlusspunkt liegt in der Regel am letzten Punkt, an welchem auch noch andere Netzanschlussnehmende (Endverbraucherinnen oder Endverbraucher bzw. Erzeugerinnen oder Erzeuger) angeschlossen sind oder angeschlossen werden können.
Netzkostenbeitrag Dies ist ein einmaliger Beitrag, der abhängig von der Nennstromstärke des Anschlussüberstromunterbrechers (CHF / A) erhoben wird.
Produktionsleistung Ist die produzierte Leistung einer Eigenerzeugungsanlage.
Zuschlag für Hausanschlusskasten im Gebäudeinnern Der Zuschlag wird einerseits erhoben, um die zusätzlichen Kosten der längeren Kabeleinführung zu decken und andererseits, um den betrieblichen Mehraufwand infolge des eingeschränkten Zugangs im Störungsfall (Störungssuche) abzugelten.
Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) Ist ein vertraglicher Zusammenschluss von mehreren Endverbrauchern, um ihren selbst produzierten Strom zu verbrauchen.

Zusammenschluss zum Eigenverbrauch

Zusammenschluss zum Eigenverbrauch

Wenn Sie eine Solaranlage haben und Ihren Strom mit Nachbarn teilen möchten, erfahren Sie hier, wie Sie ihn gemeinsam nutzen und weiterverkaufen können.