Stromkennzeichnung

Sie erhalten seit vielen Jahren zuverlässig Ihren Strom von uns. Wissen Sie, wie dieser Strom produziert wird?

In der nachfolgenden Tabelle informieren wir Sie darüber, auf welche Art der Strom, der an alle Endkunden geliefert wurde, zusammengesetzt ist. Wir werden Sie einmal pro Jahr über die Anteile an Schweizer Strom sowie über Anteile der verschiedenen Produktionsarten informieren.

Die nachfolgende Datei gibt Auskunft über den allgemeinen Strommix, den wir im vergangenen Kalenderjahr an unsere Kunden geliefert haben.

 

Stromkennzeichnung für die Endkunden der BKW Energie AG

 

Ihr StromlieferantBKW Energie AG
Bezugsjahr2016
Kontaktwww.bkw.ch / 0844 121 113

 

Der an unsere Kunden gelieferte Strom wurde produziert aus:

Total in % aus der Schweiz in %
Erneuerbare Energien57.0356.79
Wasserkraft 50.74 50.50
Übrige erneuerbare Energien1.69 1.69
  • Sonnenenergie
1.251.25
  • Windenergie
0.180.18
  • Biomasse
0.260.26
  • Geothermie
0.000.00
*Geförderter Strom4.604.60
Nicht erneuerbare Energien42.9742.97
Kernenergie42.9742.97
Fossile Energieträger0.000.00
Abfälle0.000.00
Nicht überprüfbare Energieträger0.00
Total100.0099.76

* Geförderter Strom: 44.3 % Wasserkraft, 17.0 % Sonnenenergie, 2.8 % Windenergie, 35.9 % Biomasse und Abfälle aus Biomasse, 0 % Geothermie.
Beim geförderten Strom handelt es sich um den Strom, der mit der Kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) gefördert wird. Der KEV-Zuschlag wird in der Schweiz seit dem Jahr 2009 erhoben und dient zur Förderung der Stromproduktion aus erneuerbaren Energiequellen.

Tarifanpassungen

Tiefere Kosten für Mehrheit der Kunden in der Grundversorgung

Strompreise 2018 mit Anpassungen bei Netznutzungs- und Energietarifen

Die BKW trägt dem veränderten Umfeld Rechnung und verringert auf das kommende Jahr bei den meisten Energietarifen die Differenz zwischen Hoch- und Niedertarif. Ausserdem sinken die Netznutzungstarife. Die Anpassungen bei den Energie- und Netznutzungstarifen führen bei der Mehrheit der Kunden zu tieferen Kosten.

Die Struktur der Energietarife war bisher durch grosse Unterschiede zwischen der Hochtarifphase am Tag und der Niedertarifphase in der Nacht geprägt. Damit wurden Anreize geschaffen, einen Teil des Stromkonsums in die Abend- und Nachtstunden mit geringerer Nachfrage zu verlegen. Mit dem Zubau der erneuerbaren Energien, insbesondere Solar und Wind, fällt während des Tages vermehrt Strom an (Solar) beziehungsweise ist die Produktion nur sehr kurzfristig vorhersehbar (Wind). Aufgrund dieser Gegebenheiten ist es nicht mehr angezeigt, den hohen Unterschied zwischen Niedertarif in der Nacht und Hochtarif am Tag beizubehalten.

Die BKW senkt daher den Hochtarif und erhöht den Niedertarif, um diesen Preisunterschied zu verringern. Zusammen mit der Absenkung der Netztarife aufgrund tieferer Kosten für das Höchstspannungsnetz und für Systemdienstleistungen (Kosten für die Stabilisierung des Netzes) führen diese Anpassungen für eine Mehrheit der Kunden zu tieferen Kosten. Bei Kunden, welche einen Grossteil des Stroms über Nacht beziehen oder die eine Elektrospeicherheizung nutzen, führt die Angleichung bei Hoch- und Niedertarif hingegen zu einem Anstieg. Wie sich die Anpassungen im Einzelnen auswirken, ist von den jeweiligen Tariftypen und dem individuellen Verbrauch abhängig.

Mit dem neuen Energiegesetz, welches die Stimmbevölkerung am 21. Mai angenommen hat, kann die gesetzliche Förderabgabe¹ zum Ausbau der erneuerbaren Energien von aktuell 1.5 Rp./kWh auf maximal 2.3 Rp./kWh erhöht werden. Die Höhe für 2018 ist derzeit noch offen und wird diesen Herbst durch den Bundesrat festgelegt.

Unsere Energieprodukte 

Die Produkte Energy Green, Energy Blue und Energy Grey sind in den Tariftypen Einheitstarif, Doppeltarif, Profistrom, Geschäftstarif, Unterbrechbar, Steuerbar und öffentliche Beleuchtung erhältlich. Der Tariftyp hängt vom installierten Stromzähler und der bestehenden Hausinstallation ab und wird Ihnen von der BKW zugeteilt.

Weitere Informationen zu den Stromprodukten der BKW


¹ Die gesetzliche Förderabgabe wird über einen Netzzuschlag (gemäss Art. 35 EnG, Inkrafttreten 1.1.2018) erhoben. In der Abgabe enthalten ist unter anderem die Einspeisevergütung zur Förderung erneuerbarer Energien.

Jahresrechnung Verteilnetze

Informationen zum Verteilnetz der BKW Energie AG

Auf dieser Seite erhalten Sie Zugang zu den wesentlichen Informationen des Verteilnetzes der BKW Energie AG.

Netznutzungstarife
Die Netznutzungstarife können unter der Rubrik Netznutzungsprodukte eingesehen werden.

Jahressumme der Netznutzungsentgelte
Die Jahressumme der Netznutzungsentgelte entspricht der Position "Nettoerlöse aus Lieferungen und Leistungen" in der unten stehenden Jahresrechnung.

Elektrizitätstarife
Die Elektrizitätstarife können in der Produktübersicht eingesehen werden.

Technische und betriebliche Mindestanforderungen
Die technischen und betrieblichen Mindestanforderungen entnehmen Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der BKW Energie AG für den Netzanschluss und die Netznutzung (AGB Netzanschluss und Netznutzung) bzw. den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der BKW Energie AG für den Anschluss von Verteilnetzen an das BKW-Netz und die Nutzung des BKW-Netzes (AGB Verteilnetz).

nach oben