eMobility Powerstation - Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Die Installation einer Ladestation für Elektrofahrzeuge ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Die BKW erstellt daher eine massgeschneiderte Lösung für Sie. Anhand von zwei konkreten Anwendungsbeispielen zeigen wir Ihnen, wie eine mögliche Lösung aussehen könnte:

Anwendungsbeispiel 1

eMobility Powerstation - Anwendungsbeispiel 1

Hans wohnt im Einfamilienhaus mit Garage und möchte seinen BMW i3 mit 11 kW zu Hause laden 

Hans wohnt mit seiner Frau und seinem Sohn in einem Einfamilienhaus in der Nähe von Bern. Er freut sich schon auf seinen neuen BMW i3, der ihm nächsten Monat ausgeliefert wird. Nun ist er noch auf der Suche nach einer geeigneten Ladestation, die in seiner Garage installiert werden soll. Er wendet sich an seinen lokalen Energieversorger, die BKW.

{ "title": "default", "collapse": "allOut" }

Ladestation
Die BKW empfiehlt eine Ladebox KEBA KeContact. Mit dieser Ladebox kann Hans seinen neuen BMW sicher und schnell zu Hause laden. Da er die Absicht hat, in den nächsten Jahren auch eine PV-Anlage auf seinem Hausdach zu installieren, rät ihm die BKW zur Ladebox KEBA KeContact P30 c-Serie, C1. Diese ist mit allen Kommunikationsschnittstellen ausgestattet, die für eine Kombination mit PV-Anlage nötig sind. Mit dieser Ladebox kann Hans sein E-Auto nicht nur laden, sondern auch steuern und vernetzen. 

Installations - Schnellcheck
Um seine vorhandene Elektroinstallation prüfen zu lassen, lässt Hans nun den kostenlosen Installations-Schnellcheck der BKW durchführen. Dieser wird von einem qualifizierten Elektroinstallateur der BKW ISP AG durchgeführt. Der Elektroinstallateur prüft die Elektroinstallation in der Garage und erstellt ein individuelles Angebot.

Individuelle Installation
Bisher ist in der Garage von Hans lediglich eine Stromleitung für das Licht und zwei Haushaltssteckdosen vorhanden. Die bisherige Elektroinstallation reicht demnach nicht aus, um den BMW mit 11 kW laden zu können. Für den Anschluss der KEBA Ladestation müssen 10 m Kabel (dreiphasig) vom Sicherungskasten im Haus bis zur Garage verlegt werden. Wanddurchbrüche sind glücklicherweise nicht erforderlich. Zusätzlich muss der Elektroinstallateur die gemäss Norm geforderten Sicherungselemente wie den Leitungsschutzschalter mit Personenschutzeinrichtung installieren. Zudem muss eine Genehmigung beim Netzbetreiber eingeholt werden, da die Heimladestation eine Ladeleistung von 3.6 kW übersteigt.

Nachdem der Elektroinstallateur alle notwendigen Daten in der Garage von Hans erfasst hat, bereitet er eine detaillierte Offerte vor. In diesem Fall kostet die Installation der Ladestation 1'700 CHF.

Hans erhält die Offerte und geht diese nochmal in Ruhe durch. Anschliessend erteilt er den Auftrag und vereinbart mit dem Elektroinstallateur einen Termin. Zwei Wochen später wird alles montiert und Hans erhält eine Einweisung in die Bedienung der Ladestation. 

{ "title": "default", "collapse": "firstIn" }
  • Anreise zum Kunden (ca. 20 km)
  • Technische Abklärungen
  • Installationsanzeige beim Netzbetreiber
  • Verlegung einer Leitung  (3-phasig; 16 A) mit 10 m Länge inkl. allen Anschlüssen 
  • Einbau eines Leitungsschutzschalters mit Personenschutzeinrichtung (FI Typ A, 16 A, 30 mA) 
  • Wandmontage der Ladestation
  • Inbetriebnahme der Station inkl. Durchführung von gesetzlichen Kontrollen und Erstellung des Sicherheitsnachweises
  • Instruktion und Übergabe der Bedienungsanleitung
Ladestationen für Elektrofahrzeuge: Anwendungsbeispiel 1

Anwendungsbeispiel 2

eMobility Powerstation - Anwendungsbeispiel 2

Jens ist Aussendienstmitarbeiter und möchte seinen Tesla mit 22 kW zu Hause laden 

Jens ist Aussendienstmitarbeiter einer innovativen Firma in Köniz. Da er Kunden in der ganzen Schweiz betreuet, ist er immer viel unterwegs. Seit einem Monat hat er einen neuen Geschäftswagen, einen Tesla, den er vornehmlich zu Hause laden möchte. Da er mit seinem Auto oft und viel fährt, ist ihm die Ladegeschwindigkeit wichtig. Je schneller desto besser.

{ "title": "default", "collapse": "allOut" }

Ladestation
Jens nimmt mit der BKW Kontakt auf. Sie empfiehlt ihm die Ladebox KEBA KeContact c-Serie, C5. Bei dieser Ladestation ist auch gleich ein Energiezähler eingebaut. So kann Jens nach jeder Ladung die Strommenge ablesen und bei seiner Firma die Stromkosten für seine Dienstfahrten rückfordern. Zudem ist das Ladekabel direkt an der Ladestation integriert, was zu einem höheren Komfort führt.

Installations - Schnellcheck
Jens bestellt den kostenlosen Installations-Schnellcheck, um herauszufinden, mit welcher max. Leistung seine Ladestation installiert werden kann, ohne seinen Netzanschluss vergrössern zu müssen. Er vereinbart einen Termin mit einem qualifizierten Elektroinstallateur der BKW ISP AG. Dieser prüft den bestehenden Netzanschluss und die vorhandene Elektroinstallation in der Garage.

Individuelle Installation
Glücklicherweise ist der bestehende Netzanschluss von Jens ausreichend gross um die neue E-Ladestation mit 22 kW zu installieren. Jens ist sehr erfreut darüber, denn mit 22 kW kann sein Tesla in 4 Stunden voll geladen werden. Damit hat er eine Reichweite von 400 km.

Der Elektroinstallateur ermittelt, dass er für den Anschluss der Ladestation mit 22 kW ein 15 m Kabel (dreiphasig) benötigt. Es muss vom Sicherungskasten im Haus bis zum Carport von Jens verlegt werden. Dabei ist ein Wanddurchbruch erforderlich. Zusätzlich muss der Elektroinstallateur Sicherungselemente wie den Leitungsschutzschalter mit Personenschutzeinrichtung installieren. Zudem muss eine Genehmigung beim Netzbetreiber eingeholt werden, da die Heimladestation eine Ladeleistung von 3.6 kW übersteigt.

Nachdem der Elektroinstallateur alle notwendigen Daten erfasst hat, bereitet er eine detaillierte Offerte vor. In Jens' Fall würde die Installation der Ladestation mit 22 kW und den beschrieben Leistungen 2'500 CHF kosten. Jens ist mit der Offerte und den Kosten einverstanden und bestellt die Installationsleistungen.

{ "title": "default", "collapse": "firstIn" }
  • Anreise zum Kunden (ca. 10 km)
  • Technische Abklärungen
  • Installationsanzeige beim Netzbetreiber
  • Verlegung einer Leitung  (3-phasig; 22 kW) mit 15 m Länge inkl. allen Anschlüssen 
  • Einbau eines Leitungsschutzschalters mit Personenschutzeinrichtung (FI Typ A, 32 A, 30 mA) 
  • Ein Wanddurchbruch
  • Wandmontage der Ladestation
  • Inbetriebnahme der Station inkl. Durchführung von gesetzlichen Kontrollen und Erstellung des Sicherheitsnachweises
  • Instruktion und Übergabe der Bedienungsanleitung
Ladestationen für Elektrofahrzeuge: Anwendungsbeispiel 2

Ladebox KEBA KeContact P30

Elektromobilität mit BKW

Die KEBA KeContact P30 ist eine Ladebox der neuen Generation. Sie ist mit vielen Kommunikationsschnittstellen ausgestattet. Dadurch kann man mit ihr nicht nur laden, sondern auch steuern, kommunizieren und sich vernetzen. Zudem lässt sie sich in Home Energy integrieren.

Sie können die KEBA KeContact P30 zu Hause, in Ihrem Betrieb oder im öffentlichen Bereich einsetzen. Sie ist in verschiedenen Ausstattungsserien und Varianten verfügbar. So finden Sie je nach Ihrem Bedürfnis immer die passende Lösung.

{ "title": "default", "collapse": "allOut" }
ProduktnameKeContact
P30 b-Serie
KeContact
P30 b-Serie
KeContact
P30 c-Serie
KeContact
P30 c-Serie
Ladestation für Elektroautos KeContact P30 B6 / 98.144Ladestation für Elektroautos KeContact C1 / 97.908Ladestation für Elektroautos KeContact P30 C5 / 97.919
Bezeichnung / Artikel Nr.B1 / 98.125B6 / 98.144C1 / 97.908C5 / 97.919
Ladeleistung22 kW22 kW22 kW22 kW
Fixes LadekabelNein
Ladesteckdose Typ 2
Ja
Typ 2 Stecker und 4 Meter Länge
Nein
Ladesteckdose Typ 2
Ja
Typ 2 Stecker und 4 Meter Länge
Integrierter
Energiezähler
xx
Sicherheitsfunktionen*

Auto-Recovery

Temperatur-
Derating

Integrierter DC-Fehlerstromsensor

Auto-Recovery

Temperatur-
Derating

Integrierter DC-Fehlerstromsensor

Auto-Recovery

Temperatur-
Derating

Integrierter DC-Fehlerstromsensor

Auto-Recovery

Temperatur-
Derating

Integrierter DC-Fehlerstromsensor

Integration in BKW Home Energy möglichxx
Kommunikations-protokolle*

UDP
OCPP (nur mit x-Serie)

UDP
OCPP (nur mit x-Serie)

Kommunikations-schnittstellen*

USB
Ethernet RJ45

USB
Ethernet RJ45

USB
Ethernet RJ45
Ethernet LSA+

USB
Ethernet RJ45
Ethernet LSA+

Zertifizierungen

Renault Z.E Ready
Nissan EV Ready

Renault Z.E Ready
Nissan EV Ready

Renault Z.E Ready
Nissan EV Ready

Renault Z.E Ready
Nissan EV Ready

Preis in CHF inkl. MwSt.1089.1139.–1199.–1299.–
Details / BestellenDetails / BestellenDetails / BestellenDetails / Bestellen

Lieferfrist: ca. 1 Woche

* Technische Erklärungen

Treten sie mit uns in Kontakt

Sie haben Fragen zu unserem Ladestationsangebot, wünschen ein individuelles Angebot oder haben Interesse an einem Installations-Schnellcheck. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Elektromobilitaet Frage

Kontaktblock
Ihr Anliegen
Senden

Sie erreichen uns auch telefonisch unter 0800 121 128.

Das ist Home Energy

Das ist Home Energy

Die modulare Energielösung Home Energy wird vor Ort auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst und ermöglicht so die flexible Nutzung Ihres vollen Solarstrompotenzials und eine intelligente Steuerung des Eigenverbrauchs - und das alles aus einer Hand. Das macht Sie innert kurzer Zeit zum unabhängigen Stromproduzenten.

Home Energy entdecken

nach oben