Wasserkraftwerk Spiez

Das ursprüngliche «Kanderwehr» entstand in den Jahren 1897 bis 1899. Die produzierte Energie diente der Stromversorgung der Umgebung, der Stadt Bern sowie der ersten elektrischen Normalspurbahn von Burgdorf nach Thun.

1903 erwarb das Elektrizitätswerk Hagneck das Kraftwerk Spiez und gründete die «Vereinigte Kander- und Hagneckwerke», den Ursprung der heutigen BKW. Das damalige Kraftwerk wurde zwischen 1982 und 1986 vollständig erneuert. Das Wasser der Kander und der Simme wird über den Ausgleichsweiher Spiezmoos auf die zwei Francisturbinen geführt.

Eigene Anlage  
Inbetriebnahme 1899/1986
Installierte Leistung 18.6 MW
Mittl. Jahresproduktion 101 GWh
Gewässer Kander/ Simme
Maschinen 2x Francis
Gefälle 65 m
Nutzwassermenge 32 m3/s
Torna su