Wasserkraftwerk Fermelbach

Die Kraftwerke Fermelbach AG, eine Partnergesellschaft der Einwohnergemeinde St. Stephan und der BKW, starteten im Mai 2014 mit den Bauarbeiten für die Wasserkraftwerke am Fermel- und Albristbach.

Die beiden Kraftwerke werden einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit des oberen Simmentals mit einheimischer und ökologisch produzierter Energie leisten.

Das Kraftwerk am Albristbach wird mit einer Ausbauwassermenge von 350 l/s ein Gefälle von rund 84 m nutzen. Der Kraftwerkszentrale in Matten wird maximal 900 l/s Wasser vom Albrist- und vom Fermelbach mit einem Gefälle von 364 m zugeführt.

Die beiden Anlagen haben eine Gesamtleistung von 2 Megawatt (MW) und werden jährlich rund 9 Gigawattstunden (GWh) erzeugen. Sie decken künftig den Strombedarf von 1'800 Haushalten mit einheimischer Energie. Die Investitionssumme beträgt rund 18.5 Mio. Franken.

Verlaufen die Arbeiten planmässig, werden die Anlagen im Sommer 2016 ihren Betrieb aufnehmen.

 

BaubeginnMai 2014
BetriebsbeginnSommer 2016
Gefälle84 m (Kraftwerk Albist)
264 (Kraftwerk Matten)
Kostenrund 18.5 Mio. CHF
Mittlere Strmproduktion9 GWh (rund 1'800 Haushalte)
Back to top