Über BKW

Vom Netzelektriker über die Ingenieurin und Kauffrau bis hin zum Informatiker - um führende Energie- und Infrastrukturdienstleisterin der Schweiz zu werden, brauchen wir vielfältige Kompetenzen. Entdecken Sie unsere offenen Stellen und schreiben Sie mit uns Zukunft. Offene Stellen

Was machen eigentlich Wirtschafter, Techniker und Ingenieure bei der BKW? Energie an internationalen Märkten handeln, Netzinfrastruktur ausbauen und Kraftwerke unterhalten sind nur einige Beispiele.

 

 

Zweitausbildung Netzelektriker/in EFZ

Sie haben eine handwerkliche oder elektrische Ausbildung und wollen sich beruflich weiterentwickeln? Mit der Zweit- oder Zusatzausbildung zum Netzelektriker oder zur Netzelektrikerin EFZ erwarten Sie abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem Beruf mit Zukunft.

Die BKW hat ein Stromnetz von über 20 000 Kilometer Länge – das ist etwa so lang wie die Strecke Schweiz – Neuseeland. Um dieses Netz auszubauen und zu unterhalten brauchen wir Sie! Als Netzelektriker oder Netzelektrikerin sind Sie mitverantwortlich dafür, dass der Stromtransport zu jeder Zeit klappt. Sie sind dabei, wenn Stromnetze gebaut, betrieben und unterhalten werden.

In der BKW bilden wir in den verschiedenen Regionen Netzelektriker und Netzelektrikerinnen auf dem zweitem Ausbildungsweg aus.

Ausbildungsprogramm

  • Die Zusatzausbildung umfasst Bau, Betrieb und Unterhalt des Stromnetzes vom Produktionsort bis zum privaten Hausanschluss. Anhand von Plänen verlegen Sie Kabelleitungen und erstellen Freileitungen, schliessen sie ans Stromnetz an und reparieren Schäden. Zudem sind Sie für den Ein-, Aus- und Umbau der elektrischen Einrichtungen in Unterwerken, Transformatoren- und Verteilstationen sowie für Arbeiten an der öffentlichen Beleuchtung zuständig.
  • Neben der praktischen Arbeit in der Gruppe lernen Sie in praxisorientierten, überbetrieblichen Kursen und in der Berufsfachschule die Grundlagen des Netzelektrikerberufs kennen
  • Nach zwei bis drei Jahren (je nach Vorbildung) schliessen Sie die Ausbildung mit dem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) ab
  • Bei der Festlegung des Lohnes wird Ihr Berufsabschluss berücksichtigt

Zweitausbildung mit guten Zukunftsperspektiven

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Zweitausbildung zum Netzelektriker oder zur Netzelektrikerin EFZ bieten wir Ihnen die Möglichkeit auf eine Festanstellung an. Dank diverser Weiterbildungsangebote bestehen gute Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.

Anforderungen

Um eine Zusatzausbildung als Netzelektriker/ Netzelektrikerin EFZ zu machen, müssen Sie bestimmte Voraussetzungen mitbringen. Sie...

  • haben eine abgeschlossene Ausbildung in einem handwerklichen oder elektrischen Beruf
  • sind wetterfest, schwindelfrei und nicht farbenblind
  • übernehmen gerne Verantwortung und sind zuverlässig
  • arbeiten gerne im Team
  • sind im Besitz des Führerscheins Kategorie B

 

 

Weiterführende Informationen zum Beruf finden Sie hier:

Netzelektriker/in auf berufsberatung.ch

Netzelektriker/in Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern

 

Die BKW zählt zu den Top 100 Arbeitgebern in der Schweiz

In der Universum Swiss Professional Survey 2016 wurden mehr als 12 000 Schweizer Professionals zu ihren Karrierezielen und Erwartungen an ihre Arbeitgeber befragt. Die BKW wurde dabei von berufserfahrenen Ingenieuren mit Rang 49 unter die 50 attraktivsten Arbeitgeber der Schweiz gewählt. Bei Naturwissenschaftlern kam die BKW mit dem 70. Rang unter die Top 100. 

Der Employer Branding Spezialist Universum befragt jährlich weltweit über 1.5 Mio. Studierende und Berufserfahrene zur Wahrnehmung und Attraktivität von Arbeitgebern. 

© 2016 BKW AG