BKW Ökofonds

Seit 20 Jahren fliesst ein Rappen pro verkaufter Kilowattstunde Strom aus naturemade-star zertifizierter Wasserkraft in den BKW Ökofonds. Diese Gelder gehen zurück in die Natur: 12,4 Millionen Franken wurden bereits in 250 Projekte zur Aufwertung von Fliessgewässern investiert.

Unser Ziel

Wir werten Lebensräume auf. Damit generieren wir Mehrwert für die Tier- und Pflanzenwelt sowie die Menschen.

Unser Weg

Wir vernetzen uns und setzen auf die Zusammenarbeit mit starken Partnern - nur gemeinsam sind wir erfolgreich.

Facts

Gründung im Jahr 2000 im Zuge der Zertifizierung des Wasserkraftwerks Aarberg.

252 Projekte wurden seit seinem Bestehen selber realisiert oder mit finanziellen oder fachlichen Mitteln unterstützt.

12.4 Millionen Schweizer Franken wurden aus dem Fonds in die heimische Natur investiert.

Aktiv ist der BKW Ökofonds in den Kantonen Bern, Jura, Baselland und Solothurn.

Einstimmig, partnerschaftlich und im Sinne der Natur: das Lenkungsgremium, besteht aus Vertreterinnen und Vertretern von kantonalen Fachstellen und Umweltverbänden sowie der BKW.

3 Auszeichnungen in 3 Jahren:

  • 2015: Gewässerpreis: Wasserkraftwerk Aarberg
  • 2016: Best Practice in Alpenkonvention: Wasserkraftwerk Aarberg
  • 2017: Stiftung Landschaftsschutz Schweiz: Energieinfrastrukturlandschaft am Aare-Hagneck-Kanal

Strom aus Wasserkraft: unabhängig zertifiziert

Wer «naturemade star»-zertifizierten Strom aus Wasserkraft bezieht, unterstützt den BKW Ökofonds mit einem Rappen pro Kilowattstunde. Privatkundinnen und Privatkunden bieten wir das Stromprodukt Energy Blue an. Kundinnen und Kunden im freien Markt mit mehr als 100 MWh Stromverbrauch pro Jahr können das Produkt Energy Origin Wasser star wählen.

«naturemade» ist das Schweizer Gütesiegel für Energie aus 100 Prozent erneuerbaren Quellen. Das Gütesiegel wird unter anderem von WWF, Pro Natura und dem Konsumentenforum unterstützt und vom Verein für umweltgerechte Energie verliehen.

Mitglieder des Lenkungsgremiums

Das Lenkungsgremium besteht je hälftig aus Personen von Umweltverbänden und externen Fachspezialisten sowie aus Mitarbeitenden der BKW. Es verwaltet den BKW Ökofonds und verantwortet die Fondsgelder. Entscheide fällt das Gremium einstimmig.

  • Thomas Richli, Geschäftsführer BKW Ökofonds
  • Stephan Bütler, Präsident BKW Ökofonds
  • Daniel Bernet, Fischereiinspektorat des Kantons Bern
  • Urs Känzig, Abteilung Naturförderung des Kantons Bern
  • Martina Breitenstein, Vertreterin der Umweltschutzorganisationen Pro Natura, WWF und Fischereiverband
  • Dominique Helfer, Fondsverwalter
  • Felix Leiser, Alnus AG
  • Stephanie Noser, Verkaufskoordination

Beitragsgesuche

Planen Sie eine ökologische Aufwertung? Gerne prüfen wir Ihr Projekt und unterstützen dieses bei Eignung finanziell. Bitte reichen Sie mit Ihrem Gesuch folgende Unterlagen ein:

  • Ausgefülltes Beitragsgesuchs-Formular
  • Technischer Beschrieb (inkl. Massnahmen- und Kostenaufstellung)
  • Projektpläne

Wir empfehlen Ihnen die vorgängige Absprache mit der Gemeinde und den kantonalen Fachstellen.

Die Gesuche werden vierteljährlich vom Lenkungsgremium behandelt. Im 2021 an folgenden Daten:

Sitzungsdaten Einreichung Gesuchsunterlagen bis
22. März 2021 1. März 2021
16. Juni 2021 26. Mai 2021
8. September 2021 18. August 2021
10. Dezember 2021 19. November 2021

Bitte senden Sie die Gesuchsunterlagen digital (und allenfalls per Post) bis spätestens drei Wochen vor der Sitzung an folgende Adresse: 

Kontakt

Thomas Richli, Geschäftsführer BKW Ökofonds

Jeder Entscheid wird schriftlich beantwortet. Bei Fragen steht Thomas Richli gerne zur Verfügung.

Für Ihr Gesuch verwenden Sie bitte das Formular, das Sie auf dem folgenden Link finden. Im Reglement erfahren Sie weitere Einzelheiten zum BKW Ökofonds, den unterstützten Projekten und zum Ablauf.