Nachhaltige Lösungen für eine lebenswerte Zukunft  

Der Klimawandel, die Urbanisierung, knappe Ressourcen und der Verlust von Lebensräumen stellen unsere Gesellschaft vor Herausforderungen. Mit nachhaltigen Lösungen in den Bereichen Energie, Gebäude und Infrastruktur tragen wir zu einer lebenswerten Zukunft bei.

Markt und Gesellschaft verlangen neue Lösungen für eine CO2-freie Welt. Die Klimaziele lassen sich nur erreichen, wenn die zentralen Themen Gebäude, Energie und Infrastruktur als Ganzes betrachtet werden. Dank unserem technologischen Know-how und den umfassenden Kompetenzen lösen wir diesen Anspruch ein: Mit einem ganzheitlichen Ansatz verbinden wir Energie- und Gebäudelösungen mit den Versorgungs- und Verkehrsinfrastrukturen.

Nachhaltige Lösungen

Damit leisten wir einen wesentlichen Beitrag für eine nachhaltige gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung. Wir erfüllen ein wachsendendes Kundenbedürfnis nach innovativen Lösungen – und schaffen die Grundlage für Lebensräume mit Zukunft.

Für uns stehen Investitionen in die Energieeffizienz, in den forcierten Ausbau von erneuerbaren Energien und in die Elektrifizierung des Wärme- und Transportsektors im Vordergrund. Wir nutzen die neuen Möglichkeiten, die sich durch den Elektrifizierungsschub ergeben und richten unser Geschäftsmodell konsequent auf die neuen Kunden- und Marktbedürfnisse aus. Als Energie- und Infrastrukturdienstleisterin für die Welt von morgen schafft die BKW Mehrwert für Mitarbeitende, Kunden und Aktionäre.

Unser Fokus 2021 und 2022

Die SDGs (Sustainable Development Goals) der UNO bilden den Rahmen für unsere Nachhaltigkeitsarbeit. Für die Geschäftsjahre 2021 und 2022 fokussieren wir auf den Fortschritt bei fünf dieser Entwicklungsziele.

SDG 13: Der Klimawandel bleibt eine der grössten Herausforderungen unserer Zeit. Mit unserem integrierten Geschäftsmodell für eine CO2-freie Zukunft tragen wir direkt zum Klimaschutz bei. Im Geschäftsjahr 2021 erheben wir unsere relevanten Treibhausgasemissionen. Aus dieser Bilanz werden wir Reduktionsmassnahmen ableiten und konkret zum Erreichen globaler und nationaler Klimaziele beitragen.
SDG7: Die BKW fördert erneuerbare Energien. Bis 2023 wollen wir 75 Prozent erneuerbare Produktionskapazität für die Stromerzeugung erreichen. 2019 hat die BKW dazu einen Green Bond lanciert und sich damit auf dem Markt für nachhaltige Investitionsmöglichkeiten positioniert.
SDGs 8 und 16: Weiter ist die BKW Mitglied des UN Global Compact und stärkt damit ihr Engagement für menschenwürdige Arbeitsbedingungen und faires Verhalten entlang all ihrer Geschäftstätigkeiten.
SDG 3: Die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeitenden haben für alle Unternehmen der BKW Gruppe oberste Priorität. Mit einem zukunftsweisenden Gesundheitsmanagement adressiert die BKW aktuelle Herausforderungen ihrer Mitarbeitenden.

Unsere Verantwortung

Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung wahr. Als internationale, zukunftsorientierte Energie- und Infrastrukturdienstleisterin nutzen wir neuste Technologien und Innovationen für einen schonenden Umgang mit unseren Ressourcen. Wir erhöhen die Energieeffizienz, verringern den Energieverbrauch und stärken die Resilienz von Lebensräumen und Infrastrukturen.

Mit Investitionen in erneuerbare Energien, intelligente Netze, nachhaltige Infrastrukturen sowie innovative Speicher- und Steuerungslösungen leisten wir einen wesentlichen Beitrag, um den CO2-Ausstoss zu verringern und die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern zu minimieren. Damit tragen wir zu den Entwicklungszielen der Agenda 2030 der UNO bei.

Teilnehmerin am UN Global Compact

Seit 2021 ist die BKW Teilnehmerin am United Nations Global Compact. Damit bekennt sie sich zu verantwortungsvollen Geschäftspraktiken. Gemeinsam mit den Entwicklungszielen der Agenda 2030 dienen ihr die zehn Prinzipien als Leitlinien und Chancen für Innovationen und Entwicklung.

Welches die zehn Prinzipien sind, erfahren Sie auf der folgenden Seite:

Logo UN Global Compact

BKW Ökofonds

Im BKW Ökofonds setzen wir einen Teil unserer Einnahmen in Projekte zur Aufwertung von Fliessgewässern ein.

Wiederverwertung von Baustoffen

Rohstoffe sollen effizient und so lange wie möglich genutzt werden. Auch beim Rückbau des Kernkraftwerks Mühleberg lässt sich ein Grossteil des Bauschutts reinigen und wiederverwerten.

Mehr erfahren

Das stillgelegte Kernkraftwerk Mühleberg

Die Nachhaltigkeit im Blog

Grün bauen, mit Eis heizen oder elektrisch fahren - lesen Sie nachhaltige Geschichte in unserem Blog.

Zum Blog