Unser Beitrag als Unternehmen für Umwelt und Klima

Wir nehmen unsere Verantwortung gegenüber Umwelt und Klima wahr. Mit gezielten Massnahmen senken wir Emissionen und den Energieverbrauch in unseren Gebäuden, reduzieren unseren Ressourcenverbrauch und setzen uns für Artenvielfalt ein.

Als Energie- und Infrastrukturunternehmen tragen wir eine besondere Verantwortung für Umwelt und Klima. Denn in der Energieproduktion entstehen Emissionen aus thermischen Kraftwerken, Wasserkraftwerke haben einen Einfluss auf Arten und Ökosysteme und in unseren Gebäuden verbrauchen wir Energie durch Heizung, Beleuchtung oder den Betrieb von Serveranlagen.

Senkung des Energieverbrauchs

Ein schonender und effizienter Umgang mit Energie gilt auch für den eigenen Betrieb des Unternehmens. Wir suchen kontinuierlich nach Möglichkeiten, um den Energieverbrauch in unseren Gebäuden und unserem Betrieb zu reduzieren und erneuerbare Energie zu fördern. Dies gelingt uns, indem wir an unseren Standorten zum Beispiel

  • Betriebsoptimierungen bei Heizungen und Lüftungen durchführen
  • Beleuchtungen modernisieren
  • fossile Heizungen durch C02-arme Anlagen ersetzen
  • Auf Gebäuden im eigenen Besitz Photovoltaikanlagen installieren und den produzierten Strom im Eigenverbrauch nutzen
  • beim Um- und Neubau von Liegenschaften nach Minergie-Standard bauen und so die Energieeffizienz erhöhen
  • Unsere Fahrzeugflotte auf Elektrifizierung prüfen
Dach mit Fotovoltaikanlage in Courgenay

Treibhausgasemissionen

2021 hat die BKW erstmals eine Treibhausgasbilanz für die ganze Gruppe erstellt. Sie umfasst die direkten Emissionen aus betrieblichen Anlagen und der Fahrzeugflotte (Scope 1) und die mit eingekauftem Strom, Wärme und Kälte verbundenen Emissionen (Scope 2). Für die Kraftwerke wurden neben den direkten Emissionen zusätzlich die mit der Energiegewinnung verbundenen Emissionen nach Scope 3 berücksichtigt.

Die CO2-Bilanz 2021 zeigt, dass über 98 Prozent der knapp 1.7 Mio. Tonnen CO2-Emissionen bei der Stromproduktion in den Kraftwerken anfallen. Die Emissionen dieser Kraftwerke unterliegen den Marktgegebenheiten, verursacht beispielsweise durch Schwankungen in der Nachfrage und der Anforderung der Gewährleistung einer sicheren Stromversorgung. Weitere Informationen zur Treibhausgasbilanz und geplanten Massnahmen finden Sie im «Bericht zur Nachhaltigkeit».

Umweltfreundliche Kraftwerke

Bei der Realisierung von Kraftwerken oder Infrastrukturprojekten halten wir den Einfluss auf Ökosysteme und Landschaften so gering wie möglich. Die Mehrheit unserer Kraftwerke ist «naturemade» oder «naturemade star» zertifiziert. Aktuell laufen rund 40 Projekte zur ökologischen Sanierung bei Wasserkraftwerken. Dabei setzen wir Massnahmen zur freien Fischwanderung um und zur Verbesserung der Beeinträchtigungen durch Schwall und Sunk sowie den Geschiebehaushalt.

Kraftwerk mit einer Fischtreppe von oben

Ein Beispiel dazu finden Sie in unserem Blog:

Forellen und Lachse vor!

Forellen und Lachse vor!

Wasserkraft ist sauber und die wichtigste Energiequelle in unserem Land. Allerdings schränkt sie die Fische in ihrer Wanderung ein. Das soll sich bis im Jahr 2030 schweizweit ändern.

Renaturierungen und Aufwertung natürlicher Lebensräume

Der BKW Ökofonds ist ein wichtiges Instrument zur Wiederherstellung natürlicher Lebensräume und zur Förderung der Artenvielfalt. Kundinnen und Kunden, die bei der BKW «naturemade»- oder «naturemade star»-zertifizierten Strom beziehen, unterstützen den Fonds mit 0,7 Rappen pro Kilowattstunde. «naturemade» ist das Schweizer Gütesiegel für Energie aus 100 Prozent erneuerbaren Quellen. Es wird unter anderem von WWF, Pro Natura und dem Konsumentenforum unterstützt und vom Verein für umweltgerechte Energie verliehen.

Investitionen in die heimische Natur

Investitionen in die heimische Natur

Bibergängige Fischtreppen, revitalisierte Uferbereiche, regenerierte Moore, vernetzte Lebensräume für Geburtshelferkröten oder Zugvogelreservate – über 300 Projekte hat der BKW Ökofonds in den vergangenen zwei Jahrzehnen selber realisiert oder mit finanziellen oder fachlichen Mitteln unterstützt.