Über BKW

Neuausrichtung des Nachhaltigkeitsmanagements

Die Energiebranche befindet sich in einem tief greifenden Wandel. Der rasante technologische Fortschritt, neue Kundenbedürfnisse, anhaltend tiefe CO2- und Strompreise, der starke Schweizer Franken sowie veränderte politische und regulatorische Rahmenbedingungen sind die prägendsten Elemente dieses Veränderungsprozesses.
 

Wir gestalten die Energiezukunft

Die BKW ist den Risiken, welche die tief greifende Umgestaltung des Energiesystems mit sich bringt, voll ausgesetzt. Als grosses, integriertes Energie- und Infrastrukturunternehmen ist sie gleichzeitig aber auch prädestiniert, den Wandel aktiv mitzugestalten und dessen Chancen konsequent zu nutzen. Dieser Leitgedanke spiegelt sich in der neuen Vision wider, die wir uns 2015 gegeben haben.

 


 

«Wir gestalten die Zukunft der Energie – einfach, sicher, integriert.»

Unsere Vision


 

In diesem Kontext verfolgen wir das strategische Ziel, uns von der klassischen Stromproduzentin zur führenden Anbieterin von Energie- und Infrastrukturdienstleistungen zu entwickeln. Dazu investieren wir bis 2024 jeweils rund eine Milliarde Franken in den Aufbau des Dienstleistungsgeschäfts und in den Ausbau der erneuerbaren Energieproduktion. Wir wollen unseren Kunden aus einer Hand energieeffiziente und damit nachhaltige Gesamtlösungen anbieten. Gleichzeitig setzen wir bei der Stromproduktion auf regenerative Energiequellen wie Wind- und Kleinwasserkraft. Ende 2019 nehmen wir zudem das Kernkraftwerk Mühleberg vom Netz. Ab 2034 kann das Areal industriell oder als Naturraum neu genutzt werden; ein spannendes Grossprojekt mit Pioniercharakter. Damit wir unsere Unternehmensstrategie umsetzen können, gewinnt die Nachhaltigkeit als strategisch relevanter Aspekt in unseren Managemententscheiden immer mehr an Bedeutung.

 

Warum ein neues Nachhaltigkeitsmanagement?

Die BKW hat ihr Nachhaltigkeitsmanagement (NHM) 2008 lanciert. Dabei lag der Fokus stark auf der Professionalisierung der nicht finanziellen Berichterstattung. Seither berichten wir jährlich über unsere Fortschritte in diesem Bereich; bis zum Berichtsjahr 2014 jeweils in Printform, neu online. Die Struktur und der Leistungsauftrag des NHM wurden bisher nur marginal verändert; d.h., die definierten Handlungsfelder wurden beibehalten, die Ziele wo notwendig angepasst und neue Massnahmen definiert. Weil sich aber in den letzten Jahren unser Umfeld, aber auch unsere Unternehmensstrategie grundlegend verändert haben, ist die Zeit nun reif, auch das NHM entsprechend neu auszurichten. Das NHM soll als Change-Agent und internes Kompetenzzentrum die BKW dabei unterstützen, die Nachhaltigkeit in die Unternehmensstrategie zu integrieren und in der Umsetzung zu forcieren. Damit wir unsere Vision leben können.

 

2015/2016 als Jahr des Umbruchs

Das NHM definiert und positioniert sich im laufenden Jahr folglich neu und setzt dabei verstärkt auf Integration, Interdisziplinarität und Verbindlichkeit. Mit einer ersten thematischen Neuauslegung schaffen wir Voraussetzungen für ein integriertes strategisches Nachhaltigkeitsmanagement. So reduzieren wir unsere bisher sechs Handlungsfelder neu auf die drei für unsere Unternehmensstrategie wesentlichsten: Mitarbeitende, Markt und nachhaltiger Geschäftsbetrieb. In diesen werden wir in einem nächsten Schritt Ziele definieren, die den veränderten Kundenbedürfnissen (bspw. dem globalen Trend zum Eigenverbrauch) und unserem Rollenverständnis als Moderatorin der Energiewende und als Gestalterin der Energiezukunft gerecht werden. Auch bezüglich der Mitarbeitenden ergeben sich heute, da wir auf Wachstumskurs sind und zahlreiche Unternehmen akquirieren, neue und veränderte Herausforderungen und Ziele, insbesondere in den Bereichen Integration und Kultur. Mit der Neuausrichtung des NHM streben wir somit eine Orchestrierung von Strategie, Vision und Nachhaltigkeit an. Detaillierte Ziele und Massnahmen je Handlungsfeld werden wir 2017 kommunizieren.

 

Der Startschuss ist erfolgt

Dieser Nachhaltigkeitsreport 2015 steht sinnbildlich für die strategische Neupositionierung, für den Wandel. Die Berichterstattung 2015 ist anhand der drei neuen Handlungsfelder aufgebaut. Innerhalb der Handlungsfelder berichten wir über relevante Highlights aus dem Geschäftsjahr 2015. 

© 2017 BKW AG