Zurück zu den Medienmitteilungen

Schnellabschaltung im Kernkraftwerk Mühleberg

Störung im Überwachungssystem der Dampfleitungen 

Heute um 10.34 Uhr ist es zu einer Störung im Überwachungssystem der Dampfleitungen zu den Turbinen des Kernkraftwerks Mühleberg gekommen. Dies hat zu einer automatischen Schnellabschaltung des Reaktors geführt. Die Ursache für die Störung wird zurzeit abgeklärt. Es besteht keine Gefahr für die Bevölkerung und die Umgebung.  

Die Anlage hat sich auslegungsgemäss verhalten. Der Reaktor befindet sich in einem sicheren Zustand. Die Aufsichtsbehörde des Bundes, das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI, wurde umgehend informiert.

Die Anlage wird nach Behebung der Störung und nach Zustimmung des ENSI wieder angefahren.

nach oben