Zurück zu den Medienmitteilungen

BKW steigert Umsatz und Gewinn markant

Halbjahreszahlen 2019 der BKW AG 

Dank des profitablen Ausbaus des Dienstleistungsgeschäfts und des sehr guten internationalen Handelsgeschäfts hat die BKW ihren Umsatz gegenüber der Vorjahresperiode um 7 Prozent auf 1’370 Mio. Franken gesteigert. Der Reingewinn erhöhte sich um 59 Prozent auf 201 Mio. Franken. Der operative Cashflow stieg um 27 Prozent auf 132 Mio. Franken. Die Transformation der BKW zu einer führenden Energie- und Infrastrukturdienstleisterin verläuft erfolgreich.  

In Mio. CHF

Umsatz
1'281 (HJ 2018)
1'370 (HJ 2019)
+7%


Reingewinn
126 (HJ 2018)
201 (HJ 2019)
+59%


Operativer Cashflow
104 (HJ 2018)
132 (HJ 2019)
+27%


Betriebsergebnis (EBIT) vergleichbar
171* (HJ 2018)
207 (HJ 2019)
+21%

* EBIT erstes Halbjahr 2018 ohne den Sondereffekt aus dem Primatwechsel der Pensionskasse BKW

Das Betriebsergebnis (EBIT) liegt im ersten Halbjahr 2019 mit 207 Mio. Franken 21 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert, dies trotz weiterhin stark negativen Strompreiseffekten (-60 Mio. Franken). Im ersten Halbjahr 2018 war der ausgewiesene EBIT durch einen Sondereffekt aus dem Primatwechel der Pensionskasse BKW positiv beeinflusst. Der Reingewinn im ersten Halbjahr 2019 liegt bei 201 Mio. Franken, 59 Prozent über dem Vorjahr. Der vergleichbare Wert hat sich sogar um 135 Prozent erhöht. Die Steigerung des Reingewinns ist auf das starke Betriebsergebnis sowie auf die gute Performance der Stilllegungs- und Entsorgungsfonds zurückzuführen. Der operative Cashflow stieg um 27 Prozent auf 132 Mio. Franken.

Im ersten Halbjahr 2019 investierte die BKW insgesamt 141 Mio. Franken. Davon

floss rund die Hälfte in die strategischen Wachstumsfelder der Dienstleistungen und des Windgeschäftes.

Dienstleistungsgeschäft setzt profitablen Wachstumskurs fort

Auch das erste Halbjahr 2019 stand im Zeichen von Transformation und Wachstum. Die BKW führt den Weg zu einer führenden Energie- und Infrastrukturdienstleisterin fort. Mehr als zwei Drittel ihrer ca. 8'000 Mitarbeitenden sind im Geschäftsfeld Dienstleistungen (Building Solutions, Engineering und Infra Services) tätig. Die Dienstleistungen sind wiederum zweistellig gewachsen: Mit 475 Mio. Franken Umsatz (+20 Prozent) tragen sie rund einen Drittel zum Gesamtumsatz der BKW bei. Der EBIT  konnte überproportional gesteigert werden  (+29  Prozent). Das internationale Netzwerk der BKW besteht mittlerweile aus über 100 Firmen.

Energie: negative Strompreiseinflüsse erfolgreich überkompensiert

Das Geschäftsfeld Energie umfasst die Bereiche Produktion, Handel und Vertrieb. Aufgrund der vor drei Jahren abgesicherten Stromverkäufe musste die BKW im ersten Halbjahr 2019 negative Strompreiseffekte im Umfang von rund 60 Mio. Franken hinnehmen. Diese negativen Strompreiseinflüsse konnte sie jedoch mit einem erfolgreichen Handelsgeschäft, mit einem Marktanteilsgewinn bei den Geschäftskunden und mit Kostenreduktionen überkompensieren. Dank dieser Erfolge stieg der EBIT des Energiegeschäfts um 59 Prozent auf 115 Mio. Franken.

Die BKW führte die Neuausrichtung des Energiegeschäfts auch im ersten Halbjahr 2019 fort. Zu dieser Neuausrichtung gehört auch die Stilllegung des Kernkraftwerks Mühleberg (KKM). Am 20. Dezember 2019 geht das KKM vom Netz. Das Projekt ist planerisch und finanziell auf Kurs. Die erste Stilllegung eines Kernkraftwerks in der Schweiz symbolisiert die erfolgreiche Transformation der BKW.

Netze leisten stabilen Ergebnisbeitrag

Das Geschäftsfeld Netze baut, betreibt und unterhält die Verteilnetze der BKW. Der Umsatz im Netzgeschäft reduziert sich gegenüber dem Vorjahreswert um 5 Prozent auf 265 Mio. Franken. Die Abnahme ist insbesondere auf witterungsbedingt tiefere Durchleitungsmengen sowie auf niedrigere Kosten der Vorliegernetze zurückzuführen. Das Betriebsergebnis liegt mit 91 Mio. Franken insgesamt auf einem stabilen Niveau.

Ausblick

Die BKW wird ihre Strategie mit dem zügigen Ausbau des Dienstleistungs- und des Windgeschäfts auch im zweiten Halbjahr 2019 fortsetzten. Auf Basis des sehr guten Halbjahresergebnisses erhöht die BKW den bisher kommunizierten finanziellen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr. Sie erwartet neu ein operatives Betriebsergebnis in der Bandbreite von 350 bis 370 Mio. Franken (bisher 320 bis 340 Mio. Franken).


Ein Videointerview mit BKW CEO Suzanne Thoma zum ersten Halbjahr 2019 finden Sie unter diesem Link.  Das Bildmaterial ist zur freien Verfügung.

Einen Kurzfilm zum Halbjahr 2019 der BKW können Sie hier anschauen. Sie finden ihn auch über die Social-Media-Kanäle der BKW: Twitter, LinkedIn und YouTube.

Hinter überzeugenden Ergebnissen steckt ein starkes Netzwerk von Menschen, die zusammenspannen und Ideen verbinden. «Regional verankert, international vernetzt» – die BKW findet die besten Lösungen zusammen mit ihren Kundinnen und Kunden. Im Lauf dieses Jahres gibt eine Videoserie Einblick in Lösungen aus den Kompetenzfeldern BKW Building Solutions, BKW Engineering, BKW Infra Services, BKW Energy und BKW Power Grid: www.bkw.ch/loesungen

Weitere Informationen zum ersten Halbjahr 2019 finden Sie auf www.bkw.ch/hjb19   und im Downloadcenter.


Disclaimer

Die in diesem Text geäusserten Erwartungen und vorausschauenden Aussagen beruhen auf Annahmen und sind Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können von den in diesem Text geäusserten Erwartungen und vorausschauenden Aussagen abweichen. Dieser Text erscheint in deutscher, französischer, englischer und italienischer Sprache. Massgebend ist die deutsche Version.

 

nach oben