Kander Klus – Verzicht auf Projekt

 

Die Kraftwerke Kander Alp AG (BKW 60% und LWK 40%) hatten an der Kander ein Wasserkraftwerk geplant (Kander Klus). Die beiden Parteien haben im Jahr 2018 entschieden, auf den Bau zu verzichten. Der Grund für den Entscheid ist, dass das Projekt aus heutiger Sicht wirtschaftlich und bewilligungstechnisch nicht umsetzbar ist.

Geplant war, das Wasser im Gasteretal oberhalb der Chlus zu fassen und über einen Stollen und eine Druckleitung in die Zentrale in Eggeschwand zu führen. Dort wäre der Strom produziert worden – dies für über 4500 Haushalte.

Kennzahlen:

Installierte Leistung ca. 7 MW
Bruttofallhöhe ca. 136 m
Ausbauwassermenge ca. 7 m3/s
Länge Stollen mit Druckleitung ca. 550 m
Energieproduktion max. 23.3 GWh
Baukosten ca. 30 Mio. CHF

 

Lage

Visualisierung

nach oben