Privatkunden

Netzanschluss

Sie benötigen einen Anschluss an das Netz der BKW? Hier erfahren Sie mehr über Vorgehen und Kosten für den Netzanschluss.

{ "title": "default", "collapse": "allOut" }
  1. Der Architekt reicht das Baugesuch inkl. Formular Anschluss Elektrizität (BE)  oder Anschlussgesuch für Elektrische Energie (JU,BL)  bei der Gemeinde ein.
  2. Die Gemeinde unterbreitet das Baugesuch der BKW zur Stellungnahme.
  3. Die BKW verfasst eine Stellungnahme zuhanden der Gemeinde.
  1. Für die Planung und technische Vorabklärungen zu Anschlüssen 0.4-kV und 16-kV: Der Architekt (Bauherr, Planer, Elektroinstallateur) reicht bei der BKW folgende ausgefüllten Unterlagen ein:

    - für Einspeiser (Solar, Biomasse, Wind, Wasser) ein Anschlussgesuch für Energieerzeugungsanlagen (EEA)  

    - für Wärmepumpen eine Anmeldung für elektrische Wärme 

    - für Lifte und weiteren Anlagen mit eventuellen Netzrückwirkungen das Datenblatt zur Beurteilung von Netzrückwirkungen 

  2. Für den Anschluss an das 0.4-kV-Netz gelten die Werkvorschriften (WV) (www.werkvorschriften.ch) und für den Anschluss an das 16-kV-Netz (Kunden mit eigenen Trafostationen) gelten die Technischen Anschlussbedingungen für Mittelspannungsanlagen (TAB)

  3. Die Auslösung vom Netzanschluss erfolgt mit der Installationsanzeige
    Ein anerkannter Elektroinstallateur erstellt diese im Auftrag des Bauherrn (Architekt oder Gebäudeeigentümer) auf dem offiziellen Formular gemäss den Werkvorschriften (www.werkvorschriften.ch).

  4. Die BKW prüft die Installationsanzeige, erstellt eine Offerte gemäss den aktuellen Produkten für den Netzanschluss  und verfasst eine Stellungnahme zuhanden des Netzanschlussnehmers. (Gebäudeeigentümer)

  5. Der Netzanschlussnehmer bestellt den Netzanschluss.

  6. Die BKW führt den Netzanschluss aus

  7. Der Elektroinstallateur löst mit Hilfe der Fertigstellungsanzeige (FA) die Zählermontage aus.

Beispiele für die Kostenzusammenstellung eines Netzanschlusses               

In dieser Kostenzusammenstellung ist exemplarisch ersichtlich, wie sich die Kosten für Netzanschlüsse von Endkunden zusammensetzen können. Für eine verbindliche Offerte wendet sich Ihr Elekroinstallateur an die BKW Energie AG.

Grösse des Hausanschlusses in AmpèreNetzanschlussbeitrag
[CHF]
Netzkostenbeitrag
[CHF]
Hausanschlusskasten (montiert auf der Wand)
[CHF]
Kabelabdichtelement
[CHF]
Zuschlag für Hausanschlusskasten im Gebäudeinnern
[CHF]
Total exkl. MWST
[CHF]
25 Ampère
Beispiel: Einfamilienhaus
510025x150 (3750)2932004009743
32 Ampère
Beispiel: Einfamilienhaus mit Wärmepumpe
510032x150 (4800)29320040010 793
40 Ampère 
Beispiel: Einfamilienhaus mit Wärmepumpe
510040x150 (6000)29320040011 993
50 Ampère
Beispiel: Grosses Einfamilienhaus mit Wärmepumpe
510050x150 (7500)29320040013 493
63 Ampère
Beispiel: Grosses Einfamilienhaus mit Wärmepumpe / Kleingewerbe / Landwirtschaft
510063x150 (9450)29320040015 443
80 Ampère
Beispiel: Kleingewerbe / Landwirtschaft
510080x150 (12 000)43820040018 138
100 Ampère
Beispiel: Kleingewerbe / Landwirtschaft
5100100x150 (15 000)43820040021 138
125 Ampère
Beispiel: Gewerbe / Landwirtschaft
6100125x150 (18 750)43820040025 888
160 Ampère
Beispiel: Gewerbe
6100160x150 (24 000)43820040031 138

Alle Preise in CHF und exkl. MWST

Netzanschlussbeitrag

Der Netzanschlussbeitrag ist ein Beitrag des Kunden an die Aufwendungen für den Netzanschluss. Der Beitrag ist einmalig zu leisten und ist abahängig vom bestellten Anschluss (Kabelquerschnitt).

Netzkostenbeitrag

Der Kostenbeitrag ist ein einmaliger Beitrag des Kunden, der in Abhängigkeit der Nennstromstärke des Anschlussüberstromunterbrechers (CHF / A) erhoben wird.

Hausanschlusskasten (an der Mauer montiert)

Der Hausanschlusskasten kann vom Kunden bei der BKW bestellt werden.

Kabelabdichtelement

Umfasst die Abdichtung des Innern des Kabelschutzrohres durch ein Abdichtelement.

Zuschlag für Hausanschlusskasten im Gebäudeinnern

Falls der Kunde die Montage des Hausanschlusskastens resp. des Anschlussüberstromunterbrechers ausdrücklich im Hausinnern wünscht, wird ein Zuschlag erhoben.

 

Diese Kostenzusammenstellung bezieht sich auf das Produkteblatt für Verbrauchsanlagen auf Niederspannung innerhalb der Bauzone (Version 1.1.2015)

Für technische Vorabklärungen zu Anschlüssen von EEA, Wärmepumpe und Lift/Motoren können der BKW via Elektroform online Unterlagen (Technisches Anschlussgesuch) zu folgenden Anlagen eingereicht werden:

  • für Einspeiser EEA (Solar, etc.) ein Anschlussgesuch für EEA
  • für Wärmepumpen die Anmeldung für elektrische Wärme 
  • für Lifte und Motoren das Datenblatt zur Beurteilung von Netzrückwirkungen

 

 

Netzanschlussprodukte

{ "title": "default", "collapse": "allOut" }
Informationsblatt rund um Ihren Netzanschluss

Niederspannung innerhalb Bauzone: PDF

Niederspannung ausserhalb Bauzone: PDF

Niederspannung innerhalb Bauzone: PDF

Niederspannung ausserhalb Bauzone: PDF

Netzanschlusskasten Kabeldichtelement: PDF

 

 

 

 

Netznutzung

Mit der Netznutzung wird die Verwendung des Netzes für den Transport der Energie abgerechnet. Je nach Grösse der elektrischen Anlagen und dem Verbrauchsverhalten des Kunden wird dem Kunden ein Netznutzungsprodukt zugeordnet. Reine Produktionsanlagen zahlen gemäss gesetzlichen Vorgaben nur einen Tarif für Messung und Abrechnung. 

 

 

Netznutzungsprodukte

{ "title": "default", "collapse": "allOut" }

Das Netznutzungsprodukt richtet sich an Kunden, die weniger als 20 000 kWh im Jahr verbrauchen und einen Eintarif- (ET) oder Doppeltarif (DT) Zähler haben. 

Produktblatt (gültig ab 1.1.2016)

Produktblatt (gültig ab 1.1.2017)

 

 

Die Zusatzprodukte richten sich an Kunden, die in der Regel auf Niederspannung (NS) angeschlossen sind und an derselben Abgabestelle bereits ein Netznutzungsprodukt der BKW beziehen.

  • Zusatzprodukt unterbrechbar für Wärmepumpen, Grossboiler, etc. (NS UR)
  • Zusatzprodukt steuerbar für Zentralspeicherheizungen mit einem Bezug von mehr als 10 000 kWh/Jahr (NS SR)

Produktblatt Zusatzprodukte (gültig ab 1.1.2017)

Die Eigenverbrauchsprodukte richten sich an Endverbraucher, die ihre Eigenerzeugung selbst verbrauchen möchten. Hierzu müssen Verbraucher und Produktionsanlage hinter dem selben Netzanschlusspunkt auf Niederspannung angeschlossen sein.

Unterschieden werden Eigenverbrauchsprodukte für 

  • Einzelkunden z.B. mit Einfamilienhäuser: Produkt EVE
    Produktblatt (gültig ab 1.1.2016), Produktblatt (1.1.2017)



  • Eigenverbrauchsgemeinschaften z.B. mehrere Endverbraucher in einem Mehrfamilienhaus: Produkt EVG
    Produktblatt (gültig ab 1.1.2016), Produktblatt (gültig ab 1.1.2017)

Erzeugungsanlagen für elektrische Energie sind von der Netznutzung befreit. Die Kosten für die Messung und Abrechnung gehen gemäss Art. 2 Abs. 3 Energieverordnung zu Lasten der Produzenten. Der Mess- und Abrechnungstarif richtet sich nach der vorgegebenen Zählerinfrastruktur. 

Die Zusatzleistungen Messdatenversand richten sich an Kunden, die ergänzende Datenlieferungen zusätzlich zum standardisierten Datenaustausch SDAT-CH wünschen.

  • Produktblatt Zusatzleistungen Messdatenversand (gültig ab 1.1.2015)

Das Produkt Zwischenabrechnung richtet sich an Kunden, die ausserhalb des BKW-Abrechnungszyklus z.B. bei Mieterwechsel, eine Ablesung wünschen.

Privatkunden

Planauskunft

Die BKW bietet Ihnen eine kostenlose Planauskunft an. Damit erhalten Sie in wenigen Minuten die nötigen Informationen zu den BKW-Leitungsstrassen im Massstab 1:500 im Papierformat A4 oder A3. Der Plan wird Ihnen im PDF-Format an Ihre registrierte Mailadresse gesendet. Loggen Sie sich ein

 

 


Merkblatt Baufachleute
Nutzungsbedingungen
Übersicht Regionen

Spezialformate

Grundsätzlich ist unsere Planauskunft für die Formate A4 und A3 (PDF) im Massstab 1:500 kostenlos. Für Spezialformate (z.Bsp. DXF oder DWG) wird pro Bestellung ein Betrag von CHF 150.-- exkl. MwSt. in Rechnung gestellt.

Bei Zusatzaufwendungen unterbreiten wir Ihnen gerne eine Offerte.

{ "title": "default", "collapse": "allOut" }

Spezialformate (grösser als A3 in DXF, DWG, PDF, Papierform)

Format
Kontaktblock
Rechnungsadresse nicht identisch
Rechnungsadresse (falls nicht identisch)
Rechnungsadresse
Senden
(*Pflichtfeld)

Absteckarbeiten

Wir stehen Ihnen auch gerne zur Verfügung, falls das Abstecken oder Anzeichnen von BKW-Stromleitungen bei Ihnen ein Thema ist. Die Kosten für die Vorbereitung und Anreise inkl. Fahrzeug und Material werden pauschal verrechnet und richtet sich nach dem Radius ab Stützpunkt. 

{ "title": "default", "collapse": "allOut" }

Kosten

Die Vorbereitung und Anreise inkl. Fahrzeug und Material wird pauschal verrechnet und richtet sich nach dem Radius ab Stützpunkt.


Anreisepauschale
0-5 km90.-
6-15 km240.-
> 15 km 380.-

Die Absteckarbeiten werden nach Aufwand mit Kostendach gemäss Offerte verrechnet.

Stundensatz
Personal110.-
Messgeräte40.-
Summe150.-

Absteckarbeiten

Format
Kontaktblock
Rechnungsadresse (falls nicht identisch)
Rechnungsadresse (falls nicht identisch)
Kontaktblock Rechnungsadresse
Senden
(*Pflichtfeld)

Bei allfälligen Fragen oder Problemen können Sie uns gerne kontaktieren: planauskunft(at)bkw.ch

© 2017 BKW AG