Gemeindeliegenschaften: unser Tipp für eine erfolgreiche Sanierung

Die Sanierung von historischen oder denkmalgeschützten Gemeindeliegenschaften birgt finanzielle und terminliche Risiken, wenn Gebäudepläne unvollständig sind oder gänzlich fehlen. Legen Sie mit der Digitalisierung den Grundstein für ein erfolgreiches Projekt.

Denkmalgeschützte Bauten haben einen besonderen kulturellen, historischen oder ästhetischen Wert. Alte Bauten prägen das Bild einer Gemeinde und verleihen dem Ort seinen unvergleichlichen, spannenden Charakter. Umfangreiche Gebäudesanierungen sind mit der Zeit trotzdem unerlässlich, wenn die Geschichte eines Altbaus weitererzählt werden soll. Voraussetzung für eine erfolgreiche Sanierung sind zuverlässige Kenntnisse über den Ist-Zustand des Gebäudes. Keine oder unvollständige Grundlagen erschweren das Vorhaben. Zeichnungen von unbekannter Qualität, ungenaue Pläne, verwinkelte Räume mit verschiedenen Höhenniveaus und komplexe Dachstrukturen sind häufige Herausforderungen. Damit sich diese Unsicherheiten im Laufe des Baus nicht zum finanziellen und terminlichen Chaos entwickeln, empfiehlt sich eine detaillierte Bestandsaufnahme.

 

 

Planungssicherheit dank modernsten Technologien

Der Architekturvermessung stehen heute modernste Technologien wie Laserscanning, Vermessungsdrohnen und Tachymeter zur Verfügung für eine hoch präzise Bestandsaufnahme. Das Resultat ist ein vollständiges und detailliertes Abbild der Realität in digitaler Form, basierend auf einer sogenannten 3D-Punktwolke. Sie ist Ausgangspunkt für die digitale Weiterverarbeitung der Daten in vektorisierte 3D-Modelle für CAD oder BIM (Building Information Modeling). Weitere Ausgabeprodukte können verformungsgetreue Grundrisse, Schnitte und Fassadenansichten sein – ie nach Bedürfnissen und Wünschen des Kunden.

Und die Kosten?

Trotz des Einsatzes modernster Technologien oder gerade deswegen sind die Vermessungen für grosse und auch kleinere Projekte preislich sehr attraktiv. Die Kosteneinsparungen ergeben sich durch Effizienz, Planungssicherheit, die Verarbeitungsmöglichkeiten der Daten sowie die digitale Archivierung.

Die Vermessungsexperten der BKW Tochtergesellschaft Jermann Ingenieure + Geometer AG rechnen Ihnen die Kosten für Ihr Projekt oder Sanierungsvorhaben gerne aus.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Über Jermann Ingenieure + Geometer AG

Die Jermann Ingenieure + Geometer AG mit Hauptsitz in Arlesheim bei Basel bietet ganzheitliche, innovative Lösungen für Geoinformation, Vermessung und Raumplanung aus einer Hand an. Seit der Gründung 1952 hat sich das Unternehmen zu einem der führenden Vermessungsdienstleister der Schweiz entwickelt und beschäftigt heute über 90 Mitarbeitende an vier Standorten.

nach oben