Wasserkraftwerk Niederried-Radelfingen

Das Wasserkraftwerk Niederried befindet sich rund 3 km unterhalb der Saanemündung in die Aare. Es wurde in den Jahren 1959 bis 1963 neben dem bereits bestehenden Stauwehr des Kraftwerks Kallnach erbaut.

Die maschinelle Ausrüstung ist praktisch baugleich mit der des Wasserkraftwerks Aarberg, das kurze Zeit später 5 km Aare abwärts gebaut wurde. Der 1.5 km lange Niederriedstausee entstand 1913 für das Kallnach-Kraftwerk und ist heute unter Schutz gestellt. Ein grosser Teil des ursprünglichen Seeinhaltes ist inzwischen aufgelandet. Hier lebt heute der Biber und es überwintern jährlich gegen 10'000 Wasservögel. Die BKW unterstützt dieses Naturschutzgebiet und unterhält den Fischpass zur Sicherstellung der Fischwanderung in der Aare.

Eigene Anlage  
Inbetriebnahme 1963
Installierte Leistung 15 MW
Mittl. Jahresproduktion 77 GWh
Gewässer Aare/Niederriedsee
Maschinen 2x Kaplan
Gefälle 10 m
Nutzwassermenge 190 m3/s
nach oben